Flüchtlingsarbeit

Seid barmherzig! – die Jahreslosung praktisch gelebt

In der Neujahrsandacht tauschten wir uns als Gemeinde wie jedes Jahr zur Jahreslosung aus: Diesmal aus Lukas 6,36: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“

Daraus ergab sich u.a. die Frage: Wo konkret nehmen wir uns vor, in diesem Jahr barmherzig zu sein? Im persönlichen Umfeld sind das viele von uns häufig, das ist wichtig und meist keine so große Aufgabe.

Was mich beschäftigt, ist die Frage: Wie kann ich in Bezug auf das Thema Flüchtlingslager barmherziger sein? Erst an Silvester kamen Berichte in den Medien, die mich und andere erschütterten. Diese Frage stieß auf sehr große Resonanz!

Wir überlegten:

  • Geld spenden – ob es wohl ankommt? Und wofür wird es verwendet?
  • Beten
  • Und dann kam die Frage: Und was kann unsere Gemeinde und unsere Landeskirche tun?

Wir kamen zum Schluss, dass nur eine größere Aktion auf höherer Regierungsebene hier effektiv Veränderung bewirken kann!

Ich verließ den Gottesdienst mit der konkreten Idee, unseren Landesbischof anzuschreiben. Und da das Thema bei anderen GottesdienstbesucherInnen auf große Resonanz stieß, möchte ich die Gemeinde einbeziehen, diese Aktion zu unterstützen.

Sie finden den Brief auf dieser Webseite zum Herunterladen. Auch Unterschriftsblätter können heruntergeladen und ausgedruckt werden und liegen in den Gottesdiensten sowie im Gemeindebüro aus. Einsendetermin der Unterschriften ist der 21. Februar.

Die PfarrerInnen und ich freuen uns, wenn wir hier als Kirchengemeinde mit einer hohen Zahl von Unterschriften auftreten können!

Doris Schwab, maildontospamme@gowaway.Doris-Schwab.de